Weitere Empfehlungen:
Kategorien
Aktuelle Empfehlungen Rügen- und Ostseebezug Sachbücher und Bildbände

Geisterschiffe. Eine Reise zu den Wracks der Ostsee

Carl Douglas und Jonas Dahm

Schon mit der im Vorwort enthaltenen Information, dass sich auf dem Grund der Ostsee schätzungsweise 100.000 Schiffswracks aus verschiedensten Epochen befinden und damit mehr als in jedem anderen Meer der Welt, wissen die Autoren dieses Buches zu überraschen. Grund für das Phänomen ist die Kombination von niedriger Wassertemperatur und niedrigem Salzgehalt, die für potenziell zerstörerische Arten wie die Schiffsbohrmuschel ungünstige Lebensbedingungen bieten. Infolgedessen  stellt die Ostsee gleichsam ein riesiges nautisches Unterwassermuseum dar, in dem zu verschiedensten Zeiten gesunkene oder im Verlauf von Seeschlachten zerstörte Schiffe zu finden sind, die teilweise wirken, als wären sie soeben erst verlassen worden. Carl Douglas und Jonas Dahm, die Koautoren des vorliegenden Bildbandes haben es … > Weiterlesen

Kategorien
Aktuelle Empfehlungen Sachbücher und Bildbände

Fabelhafte Wesen. Dracula, Alice, Superman und andere literarische Freunde

Alberto Manguel

Der aus Argentinien gebürtige, heute in Kanada lebende Autor Alberto Manguel, bekannt vor allem für seine „Geschichte des Lesens“ war in jungen Jahren u.a. als Vorleser bei dem erblindeten Großmeister der argentinischen Literatur Jorge Luis Borges angestellt. Die außerordentliche Belesenheit und scharfsinnige Bezugnahme auf literarische Vorbilder, die das Werk von Borges kennzeichnen, haben auf Manguel sichtlich abgefärbt – auch folgt er seinem Meister in der philosophischen Ausmalung eines Kosmos, der in der Literatur seine eigentliche Realität hat und in dem sich Wirklichkeit und Phantasie als unauflösliches Doppelwesen zeigen. Es versteht sich von selbst, dass auch die Chimäre in Manguels neuem – ebenso geistvollen wie unterhaltsamen – Buch ihren festen Platz … > Weiterlesen

Kategorien
Sachbücher und Bildbände

Leben im Schatten der Stürme. Erkundungen auf der Krim

Landolf Scherzer

Bevor der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine (bei dem die Ansprüche auf die Halbinsel Krim bekanntlich eine wesentliche Rolle spielen) in diesem Frühjahr eskalierte, hat der Reiseschriftsteller Landolf Scherzer – bekannt für seine Reportagen über die DDR-Hochseefischerei, den einstigen Grenzstreifen zwischen Ost- und Westdeutschland oder die sozialistische Insel Kuba – sich 2019 auf den Weg dorthin gemacht. Er tat dort, wofür seine Bücher so gern gelesen werden: nämlich eigene Beobachtungen anzustellen, mit den Menschen vor Ort zu sprechen (ganz gleich, ob Russen, Ukrainer oder Tataren) und sich aus erster Hand ein Bild zu verschaffen. Diese unvoreingenommene Betrachtungsweise, die sich in seinem nun vorliegenden Buch niedergeschlagen hat, ist angesichts der … > Weiterlesen

Kategorien
Sachbücher und Bildbände

Am Rande der Glückseligkeit. Über den Strand

Bettina Baltschev

Die Kulturwissenschaftlerin und Journalistin Bettina Baltschev, in Leipzig und Amsterdam zu Hause, hat aus ihrer Faszination für Strandlandschaften ein Buch gemacht und dafür insgesamt acht Strände in acht Ländern auf der Suche nach Anregungen und Überlegungen bereist. Die Palette der von ihr beschriebenen Küsten reicht vom holländischen Sandstrand um das einstige Fischerdorf Scheveningen über Hiddensee bis auf die Insel Lesbos, die in jüngerer Zeit vor allem als Landeplatz nach Europa drängender Migranten von sich reden macht. Überall verbindet die Autorin historische Recherchen mit persönlichen Eindrücken und sich beim Strandgang einstellenden philosophischen Reflexionen – etwa wenn sie nach der Begeisterung von Künstlern für diese oder jene Strandlandschaft, nach dem Antrieb des … > Weiterlesen

Kategorien
Sachbücher und Bildbände

Metropolis

Greg Woolf

Ein neues Buch des britischen Althistorikers Greg Woolf geht auf 600 Seiten der spannenden Frage nach, was Urbanität in anthropologischer Hinsicht bedeutet und wie es dazu kam, dass der urbane Lebensstil allmählich in der gesamten Spezies Homo sapiens (vom Autor gelegentlich als „urbaner Affe“ bezeichnet) und auf der gesamten Erde durchgesetzt hat. Was das mit Inseln, Meer und Seefahrt als den konzeptionellen Leitplanken unserer Buchhandlung zu tun hat? Offenbar spielten das Meer und die Seefahrt – im besonderen mit Blick auf das Mittelmeer – bei der Herausbildung der antiken urbanen Kultur eine herausragende Rolle, und nicht zufällig dienten Inseln wie Kreta und Zypern gleichsam als Probebühnen dieser neuen menschlichen Lebensform. … > Weiterlesen

Kategorien
Aktuelle Empfehlungen Sachbücher und Bildbände

Quallen. Ein Portrait

Samuel Hamen

In der Reihe Naturkunden des Berliner Verlages Matthes & Seitz sind in diesem Jahr weitere Titel erschienen, die sich Meerestieren widmen, darunter ein bemerkenswerter Band über Quallen, den der luxemburgische Autor Samuel Hamen verfasst hat. Dass dieser für seine Lyrik, Prosa und Dramatik schon mehrere Preise gewonnen hat und mit Anfang 30 bereits Präsident als luxemburgischen Schriftstellerverbandes firmiert, macht sich stilistisch bemerkbar und trägt dazu bei, dass die Lektüre des Büchleins zu einem ausgesprochenen Lesegenuss wird. Dabei reicht der inhaltliche Bogen von lebendig erzählten Anekdoten aus der Geschichte der Quallenforschung über neueste wissenschaftliche Entdeckungen und persönliche Erfahrungen mit Quallen bis hin zu deren kulinarischer Verarbeitung in Asien und der literarischen … > Weiterlesen

Kategorien
Aktuelle Empfehlungen Sachbücher und Bildbände

Flaschenpost. Ferne Botschaften, frühe Vermessungen und ein legendäres Experiment

Wolfgang Struck

Der Literaturwissenschaftler Wolfgang Struck ließ schon in der Vergangenheit ein spezifisches maritimes Forschungsinteresse erkennen, das sich in der Beschäftigung mit Forschungsreisenden, Seekarten und Kolonialgeschichte niederschlug. Sein jetzt im mare-Verlag erschienenes Buch über die Geschichte der Flaschenpost stellt eine Mischung aus illustrierter historischer Recherche und Sammlungsdokumentation dar. Gegenstand der letzteren ist eine im Hamburger „Bundesamt für Schifffahrt und Hydrografie“ aufbewahrte Serie von Alben mit über 600 Flaschenposten, die auf Georg Balthasar Neumayer, einen der hervorragenden deutschen Ozeanographen des 19. Jahrhunderts, zurückgeht. Sie verdanken sich den im 19. Jahrhundert forcierten wissenschaftlichen Bestrebungen, durch gezieltes Aussetzen von Flaschen den Verlauf der Meeresströmungen zu erforschen. Zudem weiß Struck zahlreiche unterhaltsame Geschichten rund um … > Weiterlesen

Kategorien
Sachbücher und Bildbände

Wer schweigt stimmt zu

Ulrike Guérot

Der Frankfurter Westend Verlag machte in den letzten beiden Jahren von sich reden, indem er sich nicht scheute, Fragen und Themen aufzuwerfen, die in der öffentlichen Debatte ansonsten allzu kurz kamen – mit Erfolg, wie der kürzlich verkündete Ausbau des Verlages inkl. neuer Buchreihen und Themenfelder zeigt. Mit Paul Schreyers Chronik einer angekündigten Krise legte Westend schon frühzeitig Mitte 2020 eine der bis heute fundiertesten Analysen und Recherchen zu globalen Verflechtungen der Corona-Politik und seit Jahrzehnten laufenden „Planspielen“ dazu vor. Ulrike Guérot, ihrerseits langjährige Mitarbeiterin in Thinktanks zur Zukunft Europas und aktuell Professorin für Europa-Politik an der Universität Bonn, hat im selben Verlag nun ihren lesenswerten Essay Wer schweigt, stimmt > Weiterlesen

Kategorien
Sachbücher und Bildbände

Black Spartacus

Sudhir Hazareesingh

Die umfassende Biographie über den haitianischen Revolutionär Toussaint Louverture (1743–1803), die der von der Insel Mauritius stammende, heute in Oxford lehrende Historiker Sudhir Hazareesingh verfasst hat, löste bei ihrem Erscheinen in Großbritannien vor zwei Jahren ein breites Medienecho aus. Nun liegt der voluminöse Band über den „schwarzen Spartakus“, der eine Schlüsselrolle beim haitianischen Sklavenaufstand von 1791 und der anschließenden Revolution auf der Karibikinsel spielte, in einer Ausgabe des Verlags C.H. Beck auf Deutsch vor. Auch wenn Toussaint Louverture 1803 in eine Falle von Napoleon entsandter Agenten ging und im französischen Kerker starb, ohne die Unabhängigkeit seines Heimatlandes von Frankreich selbst zu erleben, gilt er in Haiti als maßgeblicher Vorkämpfer derselben … > Weiterlesen

Kategorien
Sachbücher und Bildbände

Die Botschaft der Riesenkalmare

Fabio Genovesi

Der italienische Sportjournalist, Essayist und Romancier Fabio Genovesi ist selbst in einem Küstenort aufgewachsen, sodass die persönliche Begeisterung für das Meer und seine Geheimnisse nicht überraschend kommt. Ganz besonders hat es ihm einer jener legendumwobenen Bewohner der Tiefsee angetan, der zu den größten bekannten Tieren gehört, um dessen Verbreitung und Lebensweise sich jedoch bis heute zahlreiche Fragen und Geheimnisse ranken: der Riesenkalmar. Dabei ist Genovesis Buch alles Andere als eine populärwissenschaftliche Monographie zum Thema – vielmehr nimmt es die Rätsel um das obskure Meereslebewesen zum Anlass für eine Liebeserklärung an die Rätselhaftigkeit der Welt als solcher und den Aufruf an die Leser, sich ihr hinzugeben und sie zu bewahren.… > Weiterlesen